Reisebericht 2001
Reiseteilnehmer: Herr Dieter Weber mit Familie
zur Hausseite  
Herr Weber hat mir seine Eindrücke in einem eMail dargestellt, die ich hier mit seinem Einverständnis wiedergebe. Herzlichen Dank dafür! 

Im Anschluss dann noch ein kurzer Bericht über weitere, anstehende Veränderungen im Außenbereich der rollstuhlgerechten Ferienwohnungen im "Haus am Kurpark". Hier wird vom Besitzer wirklich alles unternommen um seinen Urlaubsgästen den Abschied  aus Werdum so schwer wie möglich zu machen ;-))))



 
Reisebericht von Herrn Dieter Weber, erhalten am 31. Oktober 2001:

Sehr geehrter Herr Dütsch!
 
Jetzt muss ich es doch mal loswerden. Im Frühling wurde ich auf Ihre Seiten aufmerksam und habe mich gleich in Ihren News-Letter eingetragen. Kurze Zeit später machten Sie mich auf das "Haus am Kurpark" in Werdum in Ostfriesland aufmerksam. Weil ich schon lange auf der Suche nach einem geeignetem Urlaubsquartier war, ohne etwas zu finden, sah ich mir die Seiten sofort
an. 

Ich war sehr positiv überrascht. Bisher fand ich noch keinen so aussagekräftigen und gut gemachten Internetauftritt. Ohne Schnörksel, dafür aussagekräftige Bilder und gute Beschreibung. Ich habe mich sofort ans Telefon gehängt und für drei Wochen die Wohnung 3 im August reserviert. 

Es war ein gelungener Urlaub! Das ganze Haus sehr gepflegt, die Wohnung perfekt eingerichtet. Es war wirklich alles da. Komplette Unterhaltungselektronik, sogar ein Videorecorder, Spiele für Kinder, Bücher, Kerzen usw. In der Küche wirklich alle Geräte und Utensilien, Gläser, Geschirr usw. Gute Möbel und Matratzen, und alles für Behinderte gut bedienbar. 

Der Treppenschrägaufzug funktionierte auch wunderbar, der Parkplatz war großzügig. Ich kann wirklich nur Positives berichten. Neben dem Haus ist ein Haustierpark, dahinter ein Spielplatz für Kinder, ein Kiosk mit Getränken usw.
Minigolf, Tischtennisplatten und Kettcar-Verleih. Also ideal für Familien mit Kindern.

In Werdum findet ständig irgend etwas statt um den Touristen die Zeit zu vertreiben. Die sind dort sehr rührig. Ach ja, beim Bauern kann man auch Eier und Milch kaufen. Die Gaststätten und die Bank sind rollstuhlzugänglich.

Zur Nordsee nach Neuharlingersiel sind es nur wenige Kilometer. Zu meiner Überraschung war es dort möglich mit dem Rollstuhl an den Strand und sogar bis ans Meer zu gelangen. Alles asphaltiert oder mit Betonsteinen belegt. Mein Minitrac hat mich überall hingezogen. Auch in diesem Ort kommt man mit dem Rollstuhl so gut wie überall hin. Das Kurhaus ist auch rollstuhlzugänglich.

Jetzt im Winter soll das Schwimmbad und anderes (im Kurhaus) auf die Belange von Rollis umgebaut werden. Nach den guten Erfahrungen haben wir sofort wieder reserviert für 2002. Das war gut so, wir erwischten den letzten freien Termin
innerhalb der Ferienzeit.
 
.... privates ....
 
Zum Schluss möchte ich mich bei Ihnen bedanken. Ihre Seiten sind wohl die beste Sammlung von Urlaubsquartieren. 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dieter Weber


Großer Gästegarten ab 2002:

Jede Wohnung wird zusätzlich ab ca. Frühjahr 2002 über einen eigenen Ruhebereich mit Strandkorb, Gartenmöbeln, etc. verfügen. Es befindet sich zudem ein Grillbereich in der Mitte der Anlage. 
Das Haus verfügt nach Fertigstellung auch über einen eigenen Zugang zum Tierpark.

Die aussagekräftige Skizze zum ca. 950 qm großen Garten zeigt, welche Mühe sich die Betreiber hier geben:

Gästegarten ab 2002

zur Hausseite   nach oben
Bitte geben Sie bei Ihren Anfragen immer meine Internetseiten an: www.Rollstuhl-Urlaub.de