Ein Garten für die Sinne

Erfahrungsfeld Mars-Skipper-Hof


Rund um den inmitten der einzigartigen Naturlandschaft der Halbinsel Eiderstedt gelegenen, als Kulturdenkmal anerkannten, Mars-Skipper-Hof ist durch ehrenamtliches Engagement ein bisher einmaliges Angebot entstanden. Das Erfahrungsfeld zur Sinnes- und Wahrnehmungsschulung nach Kükelhaus in Kombination mit barrierefreien Beherbergungsräumen steht Gruppen aller Art zur Verfügung, wobei unser Angebot besonders für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung, Gruppen aus Bildungseinrichtungen und Familien konzipiert wurde.

Was ist unser Anliegen?

Unsere Schwerpunkte sind Sinnesschulung und Wahrnehmungsförderung. Die Förderung und Entwicklung der emotionalen und sozialen Intelligenz stehen im Mittelpunkt unserer Bildungsarbeit. Durch den phänomenologischen Ansatz der Spielstationen nach Hugo Kükelhaus schulen die Besucher spielerisch ihre Sinne, stärken ihre Fähigkeiten zu Aufmerksamkeit und Teilnahme und einem verträglichen Miteinander.

Zurück

Das gemeinschaftliche Erleben ist uns wichtig, keiner wird ausgeschlossen. Geschulte Mitarbeiter führen jeden Besucher individuell an die Nutzung der Spielstationen heran.

Weiter


Was wird erreicht?

Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wächst. Die Kinder gehen nach einem Aufenthalt ermutigt und bestärkt in ihren Alltag zurück. Die neuen Impulse wirken noch lange im Bildungsalltag nach. Die Gruppengemeinschaft entwickelt sich in ihrem sozialen Gefüge positiv. Die Rückmeldungen der begleitenden Pädagogen und der Eltern bestätigen das. Viele Besucher kehren immer wieder gern auf den Mars Skipper Hof zurück, der für viele Kinder eine Heimat geworden ist.


Barrierefreier Beherbergungsräume

Die Kombination barrierefreier Beherbergungsräume mit einem Erfahrungsfeld nach Hugo Kükelhaus ist weltweit einmalig. Und gibt so Menschen, die mehr Zeit brauchen, die Möglichkeit, in ein aktives Erleben zu kommen.

Für die behagliche Unterbringung unserer Gäste wurden Schlafräume in einem barrierefreien Nebengebäude eingerichtet. Insgesamt entstanden 36 Schlafplätze, davon sind 16 für Rollifahrer geeignet. Zu den vier Bädern für Männlein und Weiblein und die WC´s kommen zwei barrierefreie Sanitärräume dazu.

Es ist möglich das Schlafgebäude in zwei Bereiche aufzuteilen, so dass auch zwei unabhängige Gruppen in dem Gebäude wohnen können (z.B. zwei Klassen von der Schule für Körperbehinderte, zwei Wohngruppen etc.). Den im Schlafgebäude wohnenden Besuchergruppen, stehen während ihres Aufenthaltes die Räume im Haubarg (Werkstatt, Bewegungsraum, Aufenthaltsraum und Küche) und das komplette Außengelände zur Verfügung.

Zurück

Unsere Räume bieten, wie unser Gelände, vielfältige individuelle Nutzungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Gruppen.

Weiter


Anmerkung von Manfred Dütsch

Der Tipp zum Mars-Skipper-Hof kam von Frau Kathrin Rudolph, die mir schrieb: Das Erfahrungsfeld Mars-Skipper-Hof ist eine Jugend- und Bildungseinrichtung. Ich selbst bin Jahrelang 3 Mal im Jahr mit Kindern in dieses Erfahrungsfeld gefahren. Wir hatten Rollis dabei aber auch Liegewagen und Kinder mit geistiger Behinderung.

Alle hatten ihr besonderes Urlaubserlebnis, weil die Menschen vor Ort, mit ihrer Offenheit und Herzlichkeit, alle Barrieren beseitigten. Natürlich sind der Hof und die Gebäude komplett barrierefrei. Aber das ist ja meistens nicht alles, was man für einen entspannten Urlaub benötigt. Als pädagogische Leiterin von Ferienfreizeiten kann ich diesen Hof mit seinen 60 Spielstationen, zur Sinneswahrnehmung, nur empfehlen. Ich hoffe, dass ich dem gemeinnützigen Verein mit meinem Beitrag etwas Unterstützung entgegen bringe. Das Essen, die Lage, alles ist einen Urlaub wert.
Viele Grüße, Kathrin Rudolph.


Im Weltnaturerbe Wattenmeer

Die Halbinsel Eiderstedt ist "brettleben" und natürlich sind viele Sehenswürdigkeiten und lohnenswerte Ausflugziele vorhanden. Sicherlich ein "Traumort" ist Westerheversand mit seinem Leuchtturm. Der Wanderweg dahin informiert auf Schautafeln über den Nationalpark Wattenmeer. Weitere interessante Orte wie Husum, Büsum, Tönning (Multimar-Wattzentrum), Eidersperrwerk und vieles mehr sind mit dem Auto/Bus schnell erreicht.

Zurück

Es gibt viel zum Entdecken... (Bilder: Manfred Dütsch)

Weiter


Kontakt zu uns:

Einmalige Lage!

(mit Klick vergrößern...)

Ein Garten für die Sinne e. V.
Erfahrungsfeld Mars-Skipper Hof
Ansprechpartner
Maren von der Heide
Gardinger Chaussee 3
25832 Kotzenbüll

Tel.: 04861 / 61 74 80
Fax Nr.: 04861 / 61 74 79

E-Mail: info(at)eingartenfuerdiesinne.de
Internet:
www.eingartenfuerdiesinne.de

Bitte geben Sie bei Ihren Anfragen immer meine Internetseiten an: www.rollstuhl-urlaub.de
Bildnachweis: Alle nicht näher gekennzeichneten Bilder auf dieser Seite wurden vom Anbieter zur Verfügung gestellt.