03096 Burg / Spreewald


Reiseteilnehmer:
Konrad & Margot Pietsch


Frau Pietsch hat mir über Ihre Eindrücke in einem kurzen, aber aufschlussreichen, Reisebericht übermittelt. Herzlichen Dank dafür!

----------------------------------------------------------------

Reisebericht von Frau Margot Pietsch, erhalten am 11. September 2005:

zuerst möchten wir uns für Ihre Rolli-Urlaubsseite recht herzlich bedanken, sie hat uns bei der Urlaubsplanung schon oft geholfen.

Dieses Jahr fuhren wir, nur über ein Wochenende, mit Freunden auf den Fiedermannhof in Burg im Spreewald. Ein wunderschönes Anwesen mit entsprechenden Gebäuden, sehr geschmackvoll.

Da auf der Homepage vom Fiedermannhof mit barrierefreiem Urlaub geworben wird, nahm ich an, dass es auch entsprechende Zimmer gibt. Aber lediglich der Zugang zu den Zimmern und Gasträumlichkeiten ist stufenlos. Auf dem Flur im Erdgeschoss gibt es eine Rollitoilette, sowie ein riesengroßes Pflegebad. Im Obergeschoss soll es auch eine Rollitoilette geben.

Die Doppelzimmer sind recht klein, das dazugehörige Bad auch. Kleine hohe Duschtasse, sehr niedrige Toilette (ca. 30cm), kleines hohes Waschbecken, keinerlei Haltegriffe. Wer dies nicht benutzen kann, muss die Gemeinschaftstoilette und -waschmöglichkeiten nutzen. Wenn mehrere Rollifahrer zu Gast sind, geht es nur mit Anstehen oder Zeitplan.

Wem solche Unzulänglichkeiten für einen Rollifahrer nicht stören, kann dort gut Urlaub machen, wir waren darüber jedenfalls sehr enttäuscht und wären wieder abgefahren, wenn es sich nicht nur um ein Wochenendaufenthalt gehandelt hätte.

Ich denke, diese Information ist für Ihre Seite wichtig, damit jeder weiß, was „behindertengerecht konzipiert“ auf dem Fiedermannhof bedeutet.

Danke und mit freundlichen Grüßen
Konrad & Margot Pietsch

| zur Hausseite | zu den Reiseberichten |