16798 Himmelpfort


Reiseteilnehmer:
Familie Peter Müller und weitere verwandte Familien

Herr Peter Müller (selbst Rollstuhlfahrer) hat mir seine Eindrücke in einem kurzen, aber aufschlussreichen, Reisebericht übermittelt. Herzlichen Dank dafür!

----------------------------------------------------------------

Reisebericht von Herrn Peter Müller, erhalten am 03. November 2008:


Hallo, lieber Herr Dütsch,

heute möchte ich Ihnen von unserem einwöchigen Herbsturlaub in den Rollygästehäusern in Himmelpfort (Brandenburg) www.rollstuhl-urlaub.de/bb-himmelpfort.htm berichten. Die Unterkunft habe ich über Ihr Verzeichnis gefunden. Bereits im Frühjahr hatten wir die 3 Ferienhäuser gebucht, immerhin waren meine Schwester mit ihrem Mann, mein Neffe mit seiner Frau und den 2 Kindern und wir - meine Frau und unsere 3 Kinder mit von der Partie.

Wir hatten Glück mit dem Wetter, bis auf einen Tag Regen nur angenehmes sonniges Herbstwetter. Alle 3 Ferienhäuser sind vollkommen barrierefrei, mit riesigen Bädern, breiten Türen und höhenverstellbaren Pflegebetten, wodurch ich ganz einfach aus dem Rollstuhl ins Bett und retour kam.

Alles ist neu, komplett und sehr liebevoll eingerichtet, in jedem Haus ist ein Kamin, auch eine Erfahrung für den Großstädter von der angenehmen Seite. Die Anlage grenzt direkt an einen See. Der Steg hat einen Hublift, sodass ich im Sommer dort auch baden könnte und es ankert ein rollstuhlgerechtes Boot am Steg.

An Aktivitäten wird vom Vermieter der Anlage, auch die gute Seele derselben und immer zur Stelle wenn es irgendwo klemmt, eine Menge geboten. Von Bootsausflügen, über die Möglichkeit zu Angeln bis zum Lagerfeuer mit Kesselgulasch. Für einen Bootsausflug war es mir persönlich zu kalt, aber die anderen sind öfters mit dem Tretboot losgeschippert. Und ein Lagerfeuer mit Ofenkartoffeln und Grillwürsten haben wir auch entfacht.

Der Ort Himmelpfort, bekannt durch das Weihnachtspostamt, hat einiges zu bieten an Sehenswerten, vor allem die liebevoll gestaltete Weihnachtsstube ist sehenswert. Zusammen waren wir alle an dem Regentag im neuen Ozeaneum in Stralsund - sehr zu empfehlen! Als Autofahrer nicht beirren lassen durch die Straßenführung, es gibt in unmittelbarer Nähe des Ozeaneums 4 Behindertenparkplätze.

An einem anderen Tag haben wir die Nähe zur Ostsee ausgenutzt und waren auf der Insel Rügen gewesen. Meine Schwester und mein Neffe, sie haben sich im Eldorado in Templin umgesehen und waren auch sehr begeistert. Leider hat niemand darauf geachtet, ob die Anlage für Rollyfahrer auch geeignet ist. Aber das kann man auch telefonisch erfragen. Wer wie im Wilden Westen gekleidet dort erscheint, braucht keinen Eintritt zu zahlen.

Am meisten hat mich die schöne Landschaft im Herbst beeindruckt und zur Erholung beigetragen. Ich kann jedem dieses schöne Fleckchen Erde nur empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Müller

| zur Hausseite | zu den Reiseberichten |